Mit “Essen auf Rädern” verbinde ich eine ganz persönliche Geschichte. Sie handelt weniger von mir selbst als vielmehr von meiner Großtante Brunhilde - von der Familie liebevoll “Tante Bruni” genannt - die leider viel zu jung verwitwete. Durch die langjährige Beschäftigung ihres Mannes bei der Deutschen Bahn konnte Tante Bruni jedoch glücklicherweise auch über dessen Tod hinaus eine gute Versorgung im Alter ermöglicht werden.

Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund freue ich mich persönlich sehr darüber, heute selbst mit der Stiftungsfamilie BSW & EWH  der Deutschen Bahn zusammenarbeiten zu können, um hilfebedürftigen ehemaligen Bahnern auch in Zukunft eine umfangreiche Unterstützung bieten zu können.

Mit zunehmendem Alter setzten die Belastungen des Alltags Tante Bruni immer mehr zu, sodass die Eigenversorgung zu einer Herausforderung wurde. Doch ins Heim gehen? Für sie keine Option. Stattdessen entschieden wir uns als Familie zunächst für die Lösung “Essen auf Rädern” - die Lieferung fertiger Mahlzeiten bis an die Haustür - was lange Zeit gut für sie funktionierte.

Eines Tages blieb ihre Lieferung vor der Haustür stehen. Aufmerksame Nachbarn bemerkten, dass irgendetwas nicht stimmte, klingelten an ihrer Tür, doch niemand öffnete. 

Es stellte sich heraus, dass sie gestürzt war und verletzt in ihrer Küche lag. Dank dem schnellen Einsatz der Nachbarn konnte sie rasch behandelt werden und wir als Familie waren heilfroh, dass der Unfall für sie so glimpflich ausgegangen war.

Erst später habe ich dann realisiert: Essen auf Rädern hatte meiner Großtante das Leben gerettet.

Verkostung der Landhausküche mit dem Pflegix-Team

Aus diesem Grund und der persönlichen Erfahrung freuen wir uns sehr darüber, seit Kurzem eine Partnerschaft mit der Landhausküche von apetito geschlossen zu haben.

Gestern durften wir dann Frau Gerlach von apetito zu einem gemeinsamen Mittagessen in unserem Büro begrüßen. Mit viel Hingabe präsentierte sie die große Menüvielfalt des Angebots der apetito-Landhausküche, von Fleisch über Fisch und Gemüse bis hin zu veganen Gerichten und einigen Süßspeisen. Während des Essens erhielten wir wertvolle Einblicke in den Herstellungs- und Auslieferungsprozess der Mahlzeiten.

Im Anschluss stellten wir dem Team die spannendste Frage: Wie hat’s euch geschmeckt?

An dieser Stelle können wir der Landhausküche ein großes Lob aussprechen: “Die Gerichte waren sehr lecker, besonders das Gemüse”, sagte Mirko. Und auch Charlotte fand: “Alles schmeckte frisch und nahrhaft. Es war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei”. Celina schwärmte: “Ich hätte ein wirklich gutes Gefühl, wenn meine Großeltern von apetito versorgt werden würden.”

Warum wir mit apetito zusammenarbeiten

Pflegix hat sich zum Ziel gesetzt, hilfebedürftige Menschen so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Dazu gehört natürlich auch eine gute und regelmäßige Versorgung mit Lebensmitteln. 

Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders, durch die Zusammenarbeit mit apetito diesem Ziel noch ein Stückchen näher gekommen zu sein. Mit großer Freude konnten wir uns gestern selbst davon überzeugen, dass die Landhausküche mit ihrer vielfältigen Gerichtsauswahl und den frischen, qualitativen Zutaten der optimale  Partner für uns ist.

Hier einige Informationen zu unserem neuen Partner

Seit über 60 Jahren  bietet die apetito-Gruppe spezifische Ernährungs- und Verpflegungsleistungen für öffentliche Einrichtungen sowie Essen auf Rädern für die selbständige Versorgung zuhause und ist damit deutscher Markt- und Innovationsführer für die Gemeinschaftsverpflegung. 

Das Motto “Essen soll begeistern” ist simpel, ihr Ziel ambitioniert: Die besten Ernährungslösungen für Menschen in den unterschiedlichsten Verzehr- und Lebenssituationen bieten. 

In diesem Sinne sind wir gespannt auf die Zusammenarbeit mit apetito und freuen uns darauf, in Zukunft noch mehr Menschen mit Unterstützungsbedarf helfen zu können.

Liebe Grüße aus Bochum,

Euer Tim Kahrmann, Gründer von Pflegix