Pflegende haben Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 40 Euro monatlich, wenn sie eine pflegebedürftige Person mit mindestens Pflegegrad 1 zu Hause pflegen. Bei den zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln handelt es sich um Produkte, die in erster Linie dem Gesundheitsschutz der Pflegenden dienen und eine Umgebung von Hygiene und Komfort ermöglichen. Bezogen werden können Produkte wie Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel, Mundschutze, Bettschutzeinlagen und Schutzschürzen.

Um diesen Anspruch möglichst einfach über die Pflegix-Plattform geltend machen zu können, haben wir einen Kooperationsvertrag mit dem Sanitätshaus Riepe aus Hagen geschlossen. "Durch unsere Zusammenarbeit mit dem Sanitätshaus Riepe können wir den Familien auf unserem Marktplatz mit der Bestellung von Pflegehilfsmitteln eine weitere nützliche Dienstleistung bieten. Dies ist ein wichtiger Entwicklungsschritt für Pflegix auf dem Weg zu einer umfangreichen Produkt- und Dienstleistungsplattform", so Pflegix-Geschäftsführer Tim Kahrmann. 

Über ein Online-Formular werden die relevanten Informationen Schritt für Schritt abgefragt und dann automatisiert in ein Antragsformular eingefüllt, das die Pflegenden portofrei an unseren Kooperationspartner, das Sanitätshaus Riepe, senden. Alle weiteren Formalitäten und Abstimmung mit der Pflegekasse werden von dort übernommen. Die Pflegehilfsmittel werden dann einmal im Monat frei Haus geliefert. 

Hier geht's zur Informationseite