Angehörigenpflege: Hilfreiche Unterstützungsmöglichkeiten bei privater Pflege und Betreuung - was Familien wissen müssen

Angehörigenpflege: Hilfreiche Unterstützungsmöglichkeiten bei privater Pflege und Betreuung - was Familien wissen müssen

Katharina Hahn

31.08.2020

Lesezeit

4 Minuten

Bewertung

★ ★ ★ ★ ★

Spricht man von Angehörigenpflege ist die pflegerische Leistung einer pflegebedürftigen Person gemeint, welche in der Regel von direkten Familienmitgliedern durchgeführt wird. Dabei kümmert sich die Familie um die hilfsbedürftige Person und pflegt diese in ihrem eigenen häuslichen Umfeld. Diese Art der privaten Pflege und Betreuung erfreut sich zunehmender Beliebtheit, erfordert jedoch auch Organisationstalent.

Wer pflegt in Deutschland?

Laut Verbraucherzentrale NRW, werden in Deutschland etwa 73 Prozent aller Pflegebedürftigen durch ihre Angehörigen betreut. Doch in vielen Fällen ist dies aufgrund der beruflichen Situation der Pflegenden schwer unter einen Hut zu bringen.

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

Pflegezeit für die häusliche Pflege eines Angehörigen

Um als Familie die Pflege einer pflegebedürftigen Person gemeinsam zu bewältigen gibt es verschiedene Möglichkeiten: Mit der Familienpflegezeit haben Sie die Möglichkeit eine Zeit lang oder teilweise aus dem Beruf auszusteigen. Beschäftigte können bei einer Freistellung von bis zu sechs Monaten vollständig oder teilweise von ihrem Beruf zurücktreten, sich von der Arbeit freistellen lassen und sich der Pflege eines nahen Angehörigen widmen. Die Pflegezeit kann in Anspruch genommen werden, sobald die Pflegestufe 1 vorliegt und die Pflege in häuslicher Umgebung, also in den eigenen vier Wänden, stattfindet.

Aber wer ist eigentlich ein naher Angehöriger?

Als nahe Angehörige zählen nach dem Pflegezeitgesetz und dem Familienpflegezeitgesetz: 

  • Großeltern, Eltern, Schwiegereltern, Stiefeltern

  • Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer eheähnlichen oder lebenspartnerschaftsähnlichen Gemeinschaft

  • Geschwister, Ehegatten der Geschwister und Geschwister der Ehegatten, Lebenspartner der Geschwister und Geschwister der Lebenspartner

  • Kinder, Adoptiv- oder Pflegekinder, die Kinder, Adoptiv- oder Pflegekinder des Ehegatten oder Lebenspartners, Schwiegerkinder und Enkelkinder

Finanziell abgesichert während der Familienpflegezeit

Kommt bei Ihnen die Frage auf: Wer finanziert die Zeit während ein Angehöriger gepflegt wird? Es gibt einige unterschiedliche Möglichkeiten zur finanziellen Absicherung während der Familienpflegezeit.

“Beschäftigte haben während der Freistellung nach dem Familienpflegegesetz Anspruch auf Förderung durch ein zinsloses Darlehen bei Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben BAFZA)”, teilt das Bundesgesundheitsministerium auf seiner Internetseite mit. 

Dabei ist der jeweilige Betrag des Darlehens nicht direkt festgelegt, muss jedoch mindestens 50 Euro betragen. Eine Berechnungshilfe bietet das BAFZA in dem Familienpflegezeitrechner an. Unter www.wege-zur-pflege.de finden Sie ebenso alle wichtigen Antragsformulare zur finanziellen Unterstützung während der Familienpflegezeit.

Versicherungsschutz während der Familienpflegezeit?

Bei der Versorgung eines Angehörigen sind unterschiedliche Faktoren zu beachten, dabei spielt auch der Versicherungsschutz der Pflegeperson eine wichtige Rolle. “Während der Familienpflegezeit zahlt der Arbeitgeber die Beiträge zur Rentenversicherung auf Basis des reduzierten Arbeitsentgelts weiter” so das Bundesgesundheitsministerium. 

Das bedeutet: Sie sind auch während der Familienpflegezeit sozialversichert. Die jeweiligen Rentenansprüche richten sich jeweils nach dem Pflegegrad der pflegenden Person. Desto höher der Pflegegrad, desto höher auch die Rentenansprüche. 

Auch die Unfallversicherung greift bei der Pflege von pflegebedürftigen Personen. “Während der Familienpflegezeit besteht wie für alle Pflegepersonen, die eine oder mehrere pflegebedürftige Personen der Pflegegrade 2 bis 5 mindestens zehn Stunden wöchentlich, verteilt auf regelmäßig mindestens zwei Tage in der Woche pflegen, beitragsfreier gesetzlicher Unfallversicherungsschutz”, teilt das Bundesgesundheitsministerium auf seiner offiziellen Seite mit.

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

Pflegix-Helfer bieten zusätzliche Unterstützung für Familien

Pflegesituationen, Krankheitsfälle oder Unfälle können oftmals spontan und ohne große vorzeitige Planung auftreten. Aus diesem Grund bietet Pflegix betroffenen Familien und Angehörigen direkte Hilfe an. Mit dem Motto “Für Ihr Plus an Lebensqualität” hat Pflegix es sich zum Ziel gesetzt, hilfsbedürftigen Menschen auch zu Hause die bestmögliche Unterstützung zu ermöglichen. 

Darum vermittelt Pflegix als Plattform deutschlandweit schnell und unbürokratisch Pflegefachkräfte und Alltagshelfer. Suchen Sie eine Möglichkeit zur Entlastung und Unterstützung im Alltag? - Es findet sich bei Pflegix unter den über 15.000 registrierten Helfern genau der Richtige für Sie.

Fazit

Pflege ist und bleibt eine persönliche Angelegenheit, die meist nicht alleine bewältigt werden kann und aus diesem Grund von Familienmitgliedern und nahen Angehörigen durchgeführt wird. Zur finanziellen Unterstützung bieten sich neben finanziellen Hilfsangeboten auch zeitliche Entlastungsmöglichkeiten, wie die Familienpflegezeit. Durch diese Zeit sollen Familien entlastet werden und das Arbeiten im Beruf für eine bestimmte Zeit reduzieren können.

Auch Pflegix bietet Unterstützungen für Familien und Angehörige an. Die Pflegix-Helfer sind individuell und passgenau zugeschnitten auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Familien und pflegebedürftigen Personen. Finden auch Sie jetzt Ihre Unterstützung bei Pflegix!

Geschrieben am 31.08.2020 von Katharina Hahn