Wir feiern Geburtstag: 5 Jahre Pflegix!

50% RABATT auf Ihre Mitgliedschaft mit dem Code:
HAPPY50* *(bitte im letzten Schritt eingeben)
Haushaltshilfe finden: So erhalten Sie Unterstützung bei Krankheit, Schwangerschaft & Co.

Haushaltshilfe finden: So erhalten Sie Unterstützung bei Krankheit, Schwangerschaft & Co.

Saskia Beck

19.05.2021

Lesezeit

4 Minuten

Bewertung

★ ★ ★ ★ ★

Eine plötzliche Erkrankung, ein schwerer Sturz oder auch ein pflegebedürftiger Angehöriger - es gibt Ereignisse, die das Leben vom einen auf den anderen Tag auf den Kopf stellen können. 

Eine Hilfe im Haushalt entlastet Sie bei den täglichen Arbeiten und ist eine wertvolle Stütze im Alltag. Wir geben Antworten auf die häufigsten Fragen und erklären Ihnen, wie Sie bei Pflegix Ihre Haushaltshilfe finden.

Was ist eine Haushaltshilfe und für wen eignet sie sich?

Eine Hilfskraft im Haushalt leistet Unterstützung, wenn die täglichen Aufgaben nicht mehr selbstständig bewältigt werden können. Gründe dafür können ein pflegebedürftiges Familienmitglied, Krankheit, ein schwerer Unfall oder eine Schwangerschaft sein. Aber auch Zeitmangel, z.B. aufgrund einer Berufstätigkeit, kann den Haushalt zu einer Herausforderung werden lassen.

In solchen Fällen schafft eine Haushaltshilfe wertvolle Entlastung - ob temporär oder langfristig. Sie erledigt die täglichen Aufgaben vom Reinigen der Böden über Kochen bis hin zum Wäsche waschen und bügeln. Je nach Bedarf können Sie unter Umständen auch eine Kinderbetreuung in Anspruch nehmen. Durch die dazugewonnene Freizeit können Sie sich auf andere Dinge konzentrieren und gelassener in den Tag starten. 

Eine Haushaltshilfe kommt für Sie in Frage, wenn Sie ...

  • einen Krankenhausaufenthalt hatten

  • sich von einer schweren Krankheit erholen

  • operiert wurden

  • schwanger sind

  • gerade entbunden haben

  • körperlich eingeschränkt sind 

  • pflegende Angehörige haben, die Entlastung benötigen 

  • unabhängig vom Alter Unterstützungsbedarf haben

Kurzum: Eine Haushaltshilfe eignet sich für Menschen jeder Altersgruppe - ob Schwangere, Mütter, pflegende Angehörige oder Rentner.

Die Helfer von Pflegix unterstützen in jeder Lebenslage! Wir sind bei Krankheit, Schwangerschaft und auch im hohen Alter an Ihrer Seite und helfen Ihnen, den Haushalt zu führen. Finden Sie jetzt passende Haushaltshilfen in Ihrer Nähe.

Welche Leistungen übernimmt eine Haushaltshilfe?

Die Leistungen einer Haushaltshilfe sind vielfältig und können folgendes umfassen:

  • Einkauf von Lebensmitteln 

  • Vor- und Zubereitung von Mahlzeiten

  • Fenster putzen, Staubsaugen, Reinigung der Böden

  • Wäsche waschen, trocknen und bügeln

  • Blumen gießen

  • Haustiere füttern

  • Botengänge zur Post, Apotheke oder zum Arzt

  • Begleitung zu Arztbesuchen, Behördengängen oder auch zu Freizeitaktivitäten

  • u. U. Kinderbetreuung

Unsere Pflegix Helfer richten sich gerne nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Daher können bei Bedarf auch Tätigkeiten übernommen werden, die in der o.g. Liste nicht aufgeführt sind. Wir empfehlen Ihnen, vor Aufnahme der Tätigkeit mit Ihrem Helfer die gewünschten Leistungen individuell abzusprechen oder auch schriftlich festzuhalten.

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

Wichtig: Ausdrücklich ausgenommen von den Leistungen einer Haushaltshilfe sind Tätigkeiten der Pflege. Sie haben Bedarf in diesem Bereich? Bei Pflegix finden Sie qualifizierte Pflegekräfte in Ihrer Nähe!

Was kostet eine Haushaltshilfe?

Die Kosten für eine Haushaltshilfe richten sich nach den üblichen Mindestlohnregelungen: Seit Januar 2021 liegt der bundesweite Mindestlohn bei 9,50 Euro pro Stunde (Stand: Mai 2021). 

Abhängig von verschiedenen Faktoren wie Wohnort, Qualifikation sowie Beschäftigungsart und Tätigkeitsbereich, können die Kosten für eine Haushaltshilfe stark variieren. Für einen ungefähren Richtwert können Sie sich an einem Stundenlohn zwischen 13 und 26 Euro orientieren. 

Unser Tipp: Wenn Sie beispielsweise in unmittelbarer Nähe einer (U-)Bahnstation oder Bushaltestelle wohnen, können Sie ggf. einen günstigeren Stundensatz mit Ihrer Haushaltshilfe aushandeln, da die Fahrtzeiten hier vermutlich geringer ausfallen. 

Sind die Kosten für eine Haushaltshilfe steuerlich absetzbar? 

Ja, Sie können die Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen unter bestimmten Voraussetzungen von der Steuer absetzen. Zu beachten ist, dass Sie nur die Kosten absetzen dürfen, die Sie privat finanzieren. Kosten, die von der Pflege- oder Krankenkasse übernommen werden, sind nicht von der Steuerermäßigung betroffen. Sie können die Leistungen (inkl. Fahrtkosten) mit bis zu 20.000 Euro pro Jahr zu einem Fünftel steuerlich geltend machen. Das ergibt einen Maximalbetrag von jährlich 4.000 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie bei dem für Sie zuständigen Finanzamt.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Die Krankenkasse übernimmt nach §38 SGB V die Kosten für eine Hilfe im Haushalt, wenn:

  • Die durch Krankheit, OP, Schwangerschaft, etc. beeinträchtigte Person die haushaltsführende Person ist, d.h. die Tätigkeiten im Haushalt normalerweise von ihr und keiner anderen Person ausgeführt werden.

  • Im Haushalt mindestens ein Kind lebt, das bei Beantragung der Haushaltshilfe nicht älter als 12 Jahre ist oder unter einer Behinderung leidet, sodass es auf Hilfe angewiesen ist.

  • Der Ausfall der haushaltsführenden Person krankheitsbedingt ist, d.h. er ist auf eine schwere Erkrankung oder eine akute Verschlimmerung einer Krankheit zurückzuführen (Insbesondere gilt der Anspruch nach einem Krankenhausaufenthalt, nach einer ambulanten Operation oder nach einer ambulanten Krankenhausbehandlung).

  • Sich im Haushalt keine weitere Person befindet, die den Haushalt übernehmen könnte, beispielsweise aufgrund einer Berufstätigkeit.

Habe ich Anspruch auf Leistungen ohne Kind?

Auch Betroffene ohne Kinder haben Anspruch auf eine Kostenfinanzierung über die Krankenkasse, solange alle anderen Punkte zutreffen. Allerdings werden die Kosten bei Kinderlosen nur für max. 4 Wochen übernommen, während in Fällen mit Kindern, die im Haushalt leben, bis zu 26 Wochen von der Krankenkasse getragen werden. 

Muss eine Zuzahlung geleistet werden?

Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, müssen nach §61 SGB V eine Zuzahlung von mindestens 5 und höchstens 10 Euro an die Krankenkasse leisten. Ausgenommen von dieser Regelung ist die Inanspruchnahme einer Haushaltshilfe bei einer Schwangerschaft. 

Unser Tipp:
Auch wenn nicht alle oben aufgeführten Voraussetzungen auf Sie zutreffen, lohnt es sich, eine freiwillige Kostenübernahme bei Ihrer zuständigen Krankenkasse anzufragen, da die zusätzlichen Leistungen von der Krankenkasse individuell angepasst werden können.

Antrag bei der Krankenkasse stellen 

Wenn Sie festgestellt haben, dass Sie Probleme bei der Bewältigung Ihres Haushalts haben, können Sie eine Unterstützung bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Die Antragsformulare erhalten Sie direkt bei der Niederlassungsstelle in Ihrer Nähe. Viele Krankenkassen bieten mittlerweile auch Online-Formulare auf Ihrer Homepage zum Download an. 

Zusätzlich zum ausgefüllten Antragsformular ist eine Notwendigkeitsbescheinigung des behandelnden Arztes erforderlich, aus der die Diagnose sowie die daraus resultierenden Einschränkungen hervorgehen müssen. Zusätzlich muss hier festgehalten werden, ab welchem Zeitpunkt, wie lange und in welchem Umfang die Hilfe benötigt wird. 

Weitere Infos finden Sie in unserem Magazin-Artikel “Haushaltshilfe für Senioren über die Krankenkasse finanzieren: So geht’s!”.

Hinweis: Pflegebedürftige mit den Pflegegraden 2 bis 5 haben keinen Anspruch auf eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse, da sie bereits Leistungen der Pflegekasse als Unterstützung erhalten können, beispielsweise in Form von Pflegegeld oder Pflegesachleistungen. In unserem Magazin zeigen wir Möglichkeiten, wie eine Haushaltshilfe für Pflegebedürftige finanziert werden kann.

Die passende Haushaltshilfe finden - was muss ich beachten?

Auch Sie sind auf der Suche nach einer Hilfe im Haushalt, doch sind sich unsicher, was es dabei zu beachten gilt? Wir haben Tipps für Sie, worauf Sie bei der Wahl der passenden Haushaltshilfe achten sollten: 

  1. Qualifikation & Erfahrungen 

Zunächst sollten Sie bei der Auswahl der passenden Haushaltshilfe einen Blick auf ihren beruflichen Werdegang und ihre bisherigen Erfahrungen werfen. Hat sie eine abgeschlossene Ausbildung im sozialen oder hauswirtschaftlichen Bereich und hat sie bereits für mehrere Auftraggeber gearbeitet? Bestenfalls hat die Haushaltshilfe bereits aussagekräftige Referenzen vorzuweisen. 

2. Stundenlohn

Auch der Kostenfaktor spielt natürlich eine wichtige Rolle im Auswahlprozess der passenden Haushaltshilfe. Vergleichen Sie am besten mehrere Anbieter miteinander, um das beste Angebot auszuwählen. Als Richtwert können Sie sich an einem Stundenlohn zwischen 13 und 26 Euro orientieren - abhängig von Faktoren wie Wohnort, Erfahrungsschatz oder der Verkehrsanbindung. 

3. Persönliche Präferenzen 

Möglicherweise haben Sie persönliche Präferenzen, die Sie bei der Auswahl der passenden Hilfskraft als wichtig erachten, beispielsweise in Bezug auf spezifische Sprachkenntnisse oder das Geschlecht. Hier ist es selbstverständlich völlig legitim, diese Präferenzen mit in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. 

4. Persönlichkeit 

Nicht zuletzt sollte natürlich auch die Chemie zwischen Ihnen und der Haushaltshilfe stimmen, damit eine gute und im besten Fall langfristige Zusammenarbeit gelingen kann. Daher sollten Sie hier vor allem auf Faktoren wie Zuverlässigkeit und Sympathie achten - beraumen Sie im Zweifelsfall zunächst ein persönliches Gespräch an, bevor Sie sich entscheiden. 

Bei Pflegix finden Sie zuverlässige Haushaltshilfen in Ihrer Nähe! Ein anspruchsvolles Auswahlverfahren, inklusive Bewerberscreening sowie anschließender Ausweis- und Zertifikatsprüfung, stellt die Qualität unseres deutschlandweiten Helfernetzwerks sicher. Jetzt passende Helfer in Ihrer Nähe finden!

Wo finde ich eine Haushaltshilfe? 4 Möglichkeiten

Wenn der Haushalt aufgrund von Krankheit, Pflegebedürftigkeit & Co. nicht mehr eigenständig weitergeführt werden kann, muss für Ersatz gesorgt werden. Dafür stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: 

  • Freunde oder Verwandte fragen 

Bei der Suche nach einer geeigneten Hilfe, die den eigenen Haushalt schmeißt, fällt die erste Wahl meist auf Freunde, Verwandte oder Bekannte, da hier oft ein langjähriges Vertrauensverhältnis besteht und ggf. kurzfristig eingesprungen werden kann. Hier gelten jedoch Einschränkungen bezüglich der Finanzierung über die Krankenkasse.

  • Professionelle Haushaltshilfe über eine Firma buchen 

Sie können eine Hilfe im Haushalt auch über eine professionelle Fachfirma anstellen. Für gewöhnlich wird hier ein Dienstleistungsvertrag zwischen Ihnen und der Firma geschlossen, in dem Bezahlung, Leistungsart und -zeitraum, etc. festgelegt werden. 

  • Haushaltshilfe selbst anstellen 

Sie können eine Haushaltshilfe privat bei sich zu Hause anstellen und dabei selbst als Arbeitgeber fungieren. Wichtig dabei zu beachten ist aber, dass Sie zusätzlich zum Gehalt Sozialabgaben (Unfall-, Renten- und Krankenversicherung) entrichten und sie bei der Minijobzentrale anmelden müssen. 

  • Selbstständige Haushaltshilfen engagieren 

Ein zugegeben etwas veralteter Weg, um eine Hilfe für den Haushalt zu finden, ist der Blick in die Kleinanzeigen der Tageszeitung. Hier inserieren häufig selbstständige Haushaltshilfen ihre Angebote. Alternativ können Sie in Supermärkten am schwarzen Brett nach passenden Angeboten schauen oder auch selbst Gesuche mit Ihren Kontaktdaten aushängen. 

Die sicherlich modernere Variante, eine Haushaltshilfe zu finden, ist die Suche über das Internet. Mittlerweile gibt es immer mehr Online-Plattformen, über die selbstständige Haushaltshilfen ihre Unterstützung anbieten - so auch bei Pflegix! Über unsere smarte Digitalplattform sind bereits mehr als 18.000 registrierte Helfer deutschlandweit für Familien im Einsatz - und es kommen jeden Tag neue motivierte Helfer dazu! Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei Pflegix selbstständige Haushaltshilfen in Ihrer Nähe finden - ganz einfach und unkompliziert!

Bei Pflegix selbstständige Haushaltshilfen finden

Die Suche nach einer passenden Haushaltshilfe kann mitunter sehr zeitaufwändig und mühsam sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei Pflegix in wenigen Schritten die passende Hilfe finden:

  1. Mitglied werden
    Exklusive Mitgliedschaft abschließen und eine Anfrage mit Ihrem persönlichen Unterstützungsbedarf veröffentlichen.

  2. Passenden Helfer wählen
    Den passenden Helfer aus den eingehenden Bewerbungen auswählen und ein Kennenlernen vereinbaren.

  3. Ersttermin wahrnehmen
    Der gewählte Helfer entlastet Sie sofort und übernimmt bereits ab dem ersten Termin die gewünschten Aufgaben.

Vorteile bei Pflegix

Als Mitglied bei Pflegix erwarten Sie viele Vorteile:

  1. Sie erhalten Zugang zu einem exklusiven, deutschlandweiten Netzwerk aus über 18.000 Helfern - von motivierten Alltagsbegleitern und Haushaltshilfen über zertifizierte Seniorenbetreuer bis hin zu examinierten Pflegefachkräften.

  2. Sie können Bewerbungen von Helfern annehmen, eine Zusammenarbeit starten und sich über den Chat austauschen.

  3. Sie behalten Ihre Kosten und Rechnungen immer transparent im Blick.

  4. Unsere Helfer sind bei den Einsätzen stets haftpflichtversichert.

  5. Sie werden bei Fragen oder Problemen durch unser kompetentes Care-Team betreut.

Neugierig geworden? In unserem Magazin-Artikel haben wir weitere Details für Sie zusammengefasst, wie Sie bei Pflegix schnell und unkompliziert Unterstützung erhalten können.

Fazit: Die passende Haushaltshilfe finden - so gelingt's!

Eine Haushaltshilfe leistet Unterstützung, wenn der Haushalt aufgrund von Krankheit, nach einem Unfall oder im Fall eines Pflegebedarfs, etc. nicht mehr selbstständig weitergeführt werden kann.

In vielen Fällen können die Kosten für eine Hilfe im Haushalt über die Krankenkasse finanziert werden. Unsere Empfehlung: Prüfen Sie zunächst Ihren Anspruch und stellen Sie bei Bedarf einen Antrag zur Unterstützung bei Ihrer zuständigen Krankenkasse.

Bei der Suche nach der passenden Hilfe stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen: Sie können eine Haushaltshilfe privat organisieren, eine professionelle Betreuungsfirma beauftragen oder auch selbst als Arbeitgeber fungieren. Außerdem bieten immer mehr selbstständige Haushaltshilfen ihre Unterstützung im Internet an - so auch bei Pflegix!

Über unsere smarte Digitalplattform finden Sie schnell und unkompliziert selbstständige Haushaltshilfen in Ihrer Nähe! Besuchen Sie für weitere Informationen unsere Website www.pflegix.de oder kontaktieren Sie unser kompetentes Care-Team per WhatsApp - wir beantworten gerne Ihre Fragen.

Geschrieben am 19.05.2021 von Saskia Beck

Das könnte Sie auch interessieren:

Barrierefreies Wohnen: So funktioniert’s!

Ihnen erschweren körperliche Einschränkungen das Wohnen im eigenen Zuhause? Wir zeigen Ihnen 3 Arten, wie Sie Ihre Wohnräume barrierefrei gestalten.

Entlastungsbetrag: Pflege & Betreuung während Corona

Wir geben Tipps, wie Sie die 125 Euro pro Monat für die Betreuung und Pflege nutzen können - auch in Zeiten von Corona.

Kurzzeitpflege: So schnell & einfach gelingt Ihnen der Antrag bei der Kasse

Ihr Angehöriger benötigt eine stationäre Versorgung und Sie haben sich für die Kurzzeitpflege entschieden? Jetzt geht es als Erstes an die Antragstellung. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen und zeigen Ihnen, wie die Antragstellung garantiert gelingt!