Weihnachten in Corona-Zeiten: Was in diesem Jahr für Familien wichtig ist

Weihnachten in Corona-Zeiten: Was in diesem Jahr für Familien wichtig ist

Katharina Hahn

21.12.2020

Lesezeit

4 Minuten

Bewertung

★ ★ ★ ★ ★

Mit Weihnachten verbinden die meisten Menschen Zeit mit der Familie. Geschenke liegen unter dem Weihnachtsbaum und die Lichter strahlen. Gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern oder Plätzchen naschen. Mit jahrelangen Traditionen verbinden besonders ältere Menschen die Weihnachtszeit. 

Doch in Zeiten von Corona ist das gewöhnliche Zusammensein nicht so möglich, wie wir es kennen. Lesen Sie jetzt alle wichtigen Informationen für das anstehende Familienfest in diesem Jahr.

Vorgaben für das Familienfest

Wer als Familie in diesem Jahr zusammen Weihnachten feiern möchte, muss sich auf Einschränkungen gefasst machen. Neben Hygienemaßnahmen wie  regelmäßigem Lüften und Händewaschen sowie den Abstandsregeln ist auch der reduzierte Kontakt in diesem Jahr unvermeidbar. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Beschränkungen aufgrund von Corona für Sie zusammengefasst. 

Achtung: Diese Regeln gelten vorerst in der Zeit vom 23. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021. (Stand 14. Dezember 2020)

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

1.) Kleine Gruppen zum Fest

Ein wichtiger Faktor, der das Weihnachtsfest in diesem Jahr bedingt, ist die Gruppengröße. Laut Bundesgesundheitsministerium kann für Familien, die in kleinen Gruppen feiern, dennoch ein besinnliches Weihnachtsfest stattfinden. 

“Private Einkünfte sind weiterhin auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch in jedem Falle auf max. 5 Personen zu beschränken (zzgl. Kinder bis 14 Jahre), teilt die Bundesregierung mit. (Stand 14. Dezember 2020)

Dabei ist jedoch zu beachten in welchem Bundesland Sie aktuell wohnen und das Weihnachtsfest feiern wollen. Eine detaillierte Übersicht über die Regelungen der einzelnen Bundesländer finden Sie auf der jeweiligen Internetseite. 

2.) Kontakte einschränken

Die privaten und sozialen Kontakte einzuschränken heißt zu verzichten. Freunde oder die eigene Familie nicht zu treffen, wenn es nicht zwingend notwendig ist, erscheint schwerer als gedacht. 

“Unsere Kontakte sind das Futter für das Virus. Reduzieren wir unsere Kontakte, nehmen wir dem Virus die Existenz”, erklärt Prof. Dr. Dirk Brockmann, Physiker an der Humboldt Universität Berlin. 

Doch das Einschränken sozialer Kontakte ist im Kampf gegen das Corona-Virus zwingend nötig, da sich nur so Infektionen und weitere Übertragungen verringern lassen.

3.) Zeit der Feier reduzieren

Die Zeit spielt einen entscheidenden Faktor, der auch bei dem anstehenden Weihnachtsfest von großer Bedeutung ist. Aerosole sind die winzigen Schwebeteilchen, die das Virus in sich tragen können. Sie entstehen beim Sprechen, Husten,  Reden und ganz besonders beim lauten Singen. 

Aerosole lieben Innenräume. Je länger Sie gemeinsame Zeit in einem geschlossenen Raum mit Ihren Liebsten verbringen, desto höher ist das Risiko einer Ansteckung. Gemeinsam unter dem Weihnachtsbaum sitzen, Nüsse knacken, Mandarinen und Kekse essen und dabei Weihnachtslieder singen? In diesem Jahr ist alles anders. Aber es gibt Alternativen für das gemeinsame Weihnachtsfest mit der Familie.

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

4.) Frischluft als A und O

Treffen Sie sich draußen wann immer es möglich ist, denn an der frischen Luft und im Freien ist die Corona-Ansteckungsgefahr am geringsten. Wenn dies nicht möglich ist, versuchen Sie die Zeit in Räumen so gering wie möglich zu halten und regelmäßig stoßzulüften. Denn je größer der Raum ist und je öfter gelüftet wird, desto weniger haben Aerosole die Möglichkeit, sich zu verbreiten und von anderen eingeatmet zu werden. 

Planen Sie einen Spaziergang über die Weihnachtstage ein und sprechen Sie dies mit Ihrer Familie ab! Scheint die Sonne spontan, ziehen Sie sich dick und warm an, genießen Sie die frische Luft und bleiben Sie für ein coronafreies Fest im sicheren Abstand zu Ihren Liebsten.

5.) Digitales Zusammensein

Sind Sie im Umgang mit dem Internet und Videokonferenzen fit? Gestalten Sie eine digitale Weihnachtsfeier in Ihrer Familie! Mit einem guten Internetanschluss und einer Webcam steht einer sicheren Feier nichts mehr im Wege. 

Überlegen Sie, was Sie im Kreise der Familie sonst auch tun würden: Gesellschaftsspiele, das Singen von Liedern oder das Lesen von Gedichten können zur Weihnachtszeit auch digital stattfinden. Viele Anbieter machen Videokonferenzen sogar kostenfrei für Sie möglich. Auch ein längerer Anruf kann zu den Feiertagen Besinnlichkeit ins Haus holen. 

Grüße von Pflegix

Ob digital oder persönlich vor Ort - dabei bleibt eins wichtig: Genießen Sie die Weihnachtszeit und bleiben Sie gesund! Pflegix wünscht Ihnen sowie Ihren Familien, Freunden und Angehörigen ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest. 

Zu Ihrer Information

Pflegix macht über Weihnachten und Neujahr Urlaub. Haben Sie dringende Fragen? Unser Care-Team ist zwischen dem 28. und 30.12.2020 über Whats-App erreichbar.

Geschrieben am 21.12.2020 von Katharina Hahn