Pflegehilfe: Christina Kapahnke pflegt ihre Mutter nach einem Schlaganfall - Unterstützung fand Sie bei Pflegix

Pflegehilfe: Christina Kapahnke pflegt ihre Mutter nach einem Schlaganfall - Unterstützung fand Sie bei Pflegix

Katharina Hahn

13.04.2021

Lesezeit

4 Minuten

Bewertung

★ ★ ★ ★ ★

Die Gründe, wieso Menschen Hilfe benötigen, sind oftmals unterschiedlich und treten ohne Vorwarnung auf. Dabei wird das Leben der Betroffenen als auch das Leben der Angehörigen vom einen auf den anderen Tag auf den Kopf gestellt. So auch bei Familie Kapahnke aus Emmendingen bei Freiburg.

Ein schwerer Schicksalsschlag

Alles fing mit einem schweren Schlaganfall von Mutter Christa Kapahnke (76) im Oktober 2019 an. Nach diesem Schicksalsschlag war die Mutter von Christina Kapahnke (54) auf der linken Seite des Körpers gelähmt. Seitdem pflegt die 54-jährige ihre im gleichen Haus lebende Mutter und versorgt sie täglich.

“Es ist eine harte Angelegenheit die eigene Mutter Vollzeit zu pflegen”, erklärt Christina Kapahnke. 

Aber für sie stand es außer Frage, dass sie ihre eigene Mutter pflegen würde. Hier sei es von Vorteil, dass sie selbst keine Kinder habe was die Vollzeitpflege überhaupt erst möglich macht. Doch die Pflege und Betreuung einer pflegebedürftigen Person sei keineswegs zu unterschätzen, sondern sei “eine hammermäßige Arbeit”, die schnell die eigenen Grenzen aufzeigt, so Kapahnke.

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

Hilfe über Pflegix und die Stifungsfamilie

Einen lieben Menschen oder nahestehenden Angehörigen täglich zu pflegen und zu versorgen, zeigt nach einiger Zeit auch die Belastungsgrenze der pflegenden Angehörigen auf. 

“Ich nehme jede Hilfe, die ich kriegen kann”, sagt Christina Kapahnke. 

Dass Tochter Christina Kapahnke eine Möglichkeit der finanziellen Unterstützung für die Pflege ihrer Mutter in Anspruch nehmen kann, wusste sie zuerst nicht. Erst nachdem ihre Mutter im Januar 2020 aus der Klinik entlassen wurde, erfuhr die 54-jährige über die Pflegeversicherung von Pflegix.

Zusammenarbeit Pflegix und Stiftungsfamilie

Die Stiftungsfamilie ist eine soziale Einrichtung der Deutschen Bahn AG mit mittlerweile mehr als 280.000 Förderern. Sie unterstützt aktive und ehemalige Bahnbeschäftigte und ihre Familien. Förderer der Stiftungsfamilie können auf ein umfangreiches Leistungsspektrum zugreifen und so Unterstützungsangebote nutzen. Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Pflegix und der Stiftungsfamilie finden Sie in unserem Newsartikel.

Kurz gesagt: Wer bei der Deutschen Bahn AG (DB) gearbeitet hat, hat über die Stiftungsfamilie die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung im Bereich der Pflege zu erhalten. Dazu zählt auch Pflegix. Um Unterstützung zu erhalten, muss lediglich ein Antrag an die Stiftungsfamilie gestellt werden. Weitere Infos zur Zusammenarbeit mit der Stiftungsfamilie finden Sie hier.

Für Familie Kapahnke war dies ein Glücksgriff, da der bereits im Jahr 2012 verstorbene Ehemann von Christa Kapahnke bei der Deutschen Bahn tätig war. Nachdem alle vertraglichen Angelegenheiten geregelt waren, registrierte sich Tochter Christina Kapahnke direkt und unkompliziert bei Pflegix. Auch wenn es mal Fragen oder gibt, sei dies kein Problem.

“Das Care-Team ist immer sehr hilfsbereit”, erklärt Tochter Christina Kapahnke.

Stundenweise Hilfe in Ihrer Nähe finden!

Vera

Helferin

Elvisa

Helferin

Ingo

Helfer

Karsten

Helfer

Über 18.000 Helfer sind deutschlandweit für Sie im Einsatz. Jetzt kennenlernen!

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Registrierung erhalten Sie regelmäßig Angebote zu weiteren Produkten der Pflegix GmbH per E-Mail. Widerspruch jederzeit möglich.

Eine Helferin für Mutter Christa Kapahnke

Nach einer erfolgreichen Registrierung stand einer Helfersuche im Umkreis des Wohnorts Emmendingen bei Freiburg nichts mehr im Wege. Eine Helferin fand sich schnell. Die examinierte Altenpflegehelferin Caroline Liebich (39) aus dem 50 km entfernten Ort Schutterwald. Bereits seit Juli 2020 besteht eine feste Zusammenarbeit und ein enges Vertrauensverhältnis zwischen Familie Kapahnke und ihrer Helferin. 

“Das funktioniert einfach gut über Pflegix”, berichtet Kapahnke. 

An Tagen, an denen Christina Kapahnke Unterstützung durch Helferin Caroline Liebich bekommt, könne sie “für einige Stunden locker lassen” und in der Zeit von 9 Uhr bis zum späten Nachmittag “einige Stunden für sich genießen”. Die eigenen Akkus wieder aufladen und neue Energie sammeln ist für pflegende Angehörige und Familien besonders wichtig. Denn nur wer selbst fit und gesund ist, kann anderen helfen. 


Pflegix unterstützt Familien und Angehörige und hat es sich mit dem Motto “Für Ihr Plus an Lebensqualität in jeder Lebenslage” zum Ziel gesetzt, dass hilfsbedürftige Menschen auch zu Hause die bestmögliche Unterstützung erhalten. Haben Sie weitere Fragen? Informationen erhalten Sie online bei Pflegix oder per WhatsApp bei unserem freundlichen und kompetenten Care-Team. 

Geschrieben am 13.04.2021 von Katharina Hahn